• Beratung - Perspektivberatung

    Beratung - Perspektivberatung

    Sie sind neu in Deutschland und suchen Hilfe?

Beratung - Perspektivberatung

Erste Schritte für Flüchtlinge

Sie sind neu in Deutschland und suchen Hilfe? Die "Perspektivberatung" hilft bei den ersten Schritten in Deutschland. Sie berät zu Möglichkeiten und Perspektiven in Deutschland. In unsere Beratung können Menschen aller Nationalitäten und Sprachen kommen.

Wir helfen auch, wenn Sie bereits eine Aufenthaltserlaubnis haben, aber Fragen zum Asylverfahren auftauchen (z. B. Einleitung eines Widerrufsverfahrens oder Familenasyl). 

Wir arbeiten auch mit Dolmetscher*innen zusammen.

chat-g4bf5ace4e_1280

Beratung Kontaktaufnahme

Flüchtlingsberatung

  • Welche Chance haben ich als Asylsuchende/r in Deutschland?
  • Wie sieht das Asylverfahren aus? Wie kann ich mich gut vorbereiten?
  • Kann ich einen Sprachkurs oder eine Ausbildung machen? Darf ich arbeiten?
  • Welche Möglichkeiten habe ich bei einer Ablehnung meines Asylantrages?
  • Was kann ich mit einer „Duldung“ machen?
  • Wie kann ich meinen Aufenthalt verbessern?
  • Welche Sozialleistungen stehen mir zu?
  • Mir geht es nicht gut: Wo bekomme ich Hilfe bei körperlichen oder psychischen Problemen?
  • Wer hilft mir, wenn ich minderjährig und ohne Eltern nach Deutschland gekommen bin (Status Aufenthaltspapier spielt bei Minderjährigen keine Rolle)?
  • Wer hilft mir als anerkannter Geflüchteter mit Aufenthaltserlaubnis, wenn ich weitere Fragen zu einem Asylverfahren habe (z. B. Familienasyl für ein Familienmitglied, oder Fragen bei eingeleitetem Widerrufsverfahren)?
  • Ankommensnachweis
  • Bescheinigung über die Meldung als Asylsuchende/r
  • Aufenthaltsgestattung
  • Duldung
  • Grenzübertrittsbescheinigung

Wir beraten selbstverständlich auch Menschen ohne Papiere oder "Illegalisierte". 

Gern beraten wir auch Menschen, die sich ehrenamtlich um Geflüchtete – noch ohne sicheren Aufenthalt – kümmern. Sprechen Sie uns an!

Auf Wunsch bieten wir auch Fortbildungen für Ehrenamtliche an (In Kooperation mit Aktion Neue Nachbarn, Kath. Bildungswerk und Willkommensinitiativen in Köln).

Ihre Ansprechpartner*innen für die Perspektivberatung

Susanne Rabe-Rahman

Leitung Perspektivberatung

Beratung für „Langzeitgeduldete“ im Rahmen des Bleiberechtsprogramms

Frankfurter Str. 173
51147 Köln Köln (Porz-Wahn)

Verfahrensberatung für minderjährige unbegleitete Geflüchtete

Asylverfahrensberatung für Bewohner*innen der Erstaufnahme- einrichtung des Landes NRW

Schönhauser Str. 10 – 16
50968 Köln (Bayenthal)

Beratung für Drittstaatsangehörige aus der Ukraine und für Menschen ohne Papiere

Kapellenstr. 45
51103 Köln (Kalk)

Eine Auswahl weiterer Hilfen für Flüchtlinge

fluechtlinge-2020

Traumatisierte Flüchtlinge

Sie haben in Ihrer Heimat oder auf der Flucht schlimme Dinge erlebt? Jetzt können Sie nicht mehr schlafen oder haben sehr oft Angst? "Das Therapiezentrum für Folteropfer" hilft Flüchtlingen, wenn sie traumatisiert sind. Es gibt psychologische und soziale Hilfe.

inter-familienberatung (c) DiCV Köln

Erziehungsberatung

Bei Problemen in der Familie oder Fragen zur Erziehung beraten die Internationale Familienberatung und die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche, Familien.

Erziehungsberatung (c) DiCV Köln

Beratung für junge Flüchtlinge (Jugendmigrationsdienst)

Der Jugendmigrationsdienst hilft Migrant*innen bis 26 Jahre bei Fragen zur Integration.

Unsere Standorte